Ankündigung und Release-Hinweise für Wary (und Racy) Puppy 5.3

Übersetzt aus dem Englischen Original im Mai 2012 von L18L

Wary Puppy ist von einem "Puppy builder" System namens Woof (http://bkhome.org/woof) gebaut, das eine Puppy Linux Distribution aus binären Paketen anderer Distros bauen kann. Viele "Puppies" sind mit Woof gebaut: Lucid, Wary, Racy, FatDog, und Slacko.

Jede mit Woof gebaute "Puppy Distro" ist aus eigenem Recht eine unverwechselbare Distribution, mit eindeutigen Fähigkeiten. Man kann ein Puppy basierend auf seinen besonderen Bedürfnissen auswählen, sei es spezifische Hardware, Software, oder Zugriff auf und Kompatibilität mit den Paket-Repositorien einer bestimmten Distro.

Woof Release-Hinweise

Woof ist das Substrat aller mit Woof gebauter Puppies, sodass diese Hinweise für alle gültig sind. Die komplette Geschichte über Woof gibt es in meinem blog:
 http://bkhome.org/blog/?viewCat=Woof

Seit Beginn des Projekts Woof im November 2008 gab es rapide Entwicklungen, zu viel zur Auflistung auf dieser Zusammenfassungsseite. Hier jedoch die Highlights:

Seit dem Release von Puppy 4.3.1 (2009-10-17) bis zum Release von Quirky 1.0 (2010-05-05), in keiner bestimmten Folge:

Zum Datum des Release von Quirky 1.1 (2010-05-15):
  • Puppy-Paketmanager kann jetzt alle Pakete in einem Repositorium listen 1
  • Simple Network Setup hat verbesserte Sicherheit der Verbindung 1
  • CUPS drucken mit Samba funktioniert jetzt richtig 1
  • Willkommens-Seite startet jetzt schneller 1
Zum Release von Quirky 1.2 (2010-06-05):
  • Gtkdialog-splash ist ein großartiger Ersatz für yaf-splash 1
  • Bug fixes 1 2 3 4
  • Database of files builtin to the SFS read-only filesystem 1
  • Zum ersten Mal jetzt Unterstützung der Hardware-Uhr, gestellt auf lokale Zeit oder auf UTC 1 
  • Improvements to detection and dialing, analog and 3G modems 1 
  • Widescreen support for Intel GMA3150 1
  • Frisierung der to CPU-Frequenz-Skalierung, trying on-demand as default 1
Zum Datum des Release von Quirky 1.3 (2010-09-22):
  • Erweiterte Hilfe help bei Neustart 1
  • Rationalisierte Puppy-Dateinamen und stromlinienförmiges find beim Hochfahren 1 2 3 4 5 6
  • Verbessertes yaf-splash 1 2
  • Analog/3G Modem-Erkennung/Nutzungsverbesserungen 1 2 3 4 5
  • Dienstprogramme verbessert, bugs fixed 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 
  • Xorg-related improvements 1 2 3 4 5 6 7
  • Pup Advert Blocker in Woof eingebaut 1
  • Netzwerk-Transfer monatliches Logging 1
  • Verbessertes 'man'-Dienstprogramm 1
  • Woof unterstützt Slackware .txz Pakete 1
  • Saubesres Aushängen von 'savefile' 1
  • DejaVu Schriften upgraded 1 
  • Samba CUPs printing, smbspool replacement 1 2
Zum Datum des Release von Quirky 1.4 (2010-11-27):
  • Analog/3G Modem-Erkennung/Nutzungsverbesserungen 1 2 3 4 5 6 7 8 9
  • Neuer Video-Upgrade-Assistent 1 2 3
  • Viele kleine bug fixes und verbesserungen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
  • DejaVu Schriften verbessert 1
  • Verbessertes Dateilokalisierung und Handling bei Hoch- und Herunterfahren 1 2 3 4 5 6
  • Frage vor Upgrade einer save-Datei 1
  • Dialog zur Installation des Flash-Players 1
  • /etc/modprobe.conf endlich in Rente geschickt 1
  • Das Willkommenen-erst-Mal Fenster startet schnell, wenig Resourcen 1
  • New GUI for the ALSA Wizard, bugs fixed 1
  • Akkumulierte monatliche Netzwerk-Transfers, verbessert 1
  • Die Sage von UTF-8 wider-an/wieder-aus 1 2
  • Date-Downloading, der funktioniert 1
  • Proxy-Server Setup 1 2
Zum Datum des Release von Wary 5.0 (2010-12-29):
  • Skripte auf neues yaf-splash umgezogen 1
  • Viele kleine bug fixes und Verbesserungen 1 2 3 4 5 6 7 8
  • Neues GUI tool zum Entfernen von read-only Pakete (zum remastern einer CD) 1
  • Verbesserungen am Puppy-Paket-Manager (PPM) 1 2 3 4
  • 'zzz' Woof-Zweig:
    • Bug fixes und Verbesserungen 1 2
    • Drahtlos 3G Modem Erkennung und Setup 1 2 3 4 5 6 7
    • Modifiziert usb-modeswitch und JimTcl 1 2 3
    • PupDial Verbesserungen 1 2 3
Zum Datum des Release von Wary 5.1 (2011-02-19):
  • Viele System- & Dienstprogramm-Skripte tweaks und fixes 1 2 3 4 5 6 7 8
  • UTF-8 locale fixed für Xlib apps 1
  • Viele analoge Modemtreiber für 2.6.32.28 Kernel 1
  • Zigbert's alternative PPM Benutzer-Schnittstelle 1
  • Netboot fix 1
  • 'zzz' Woof-Zweig:
    • Verbessertes SNS wireless scan 1
    • Jimtcl extrahiert auf ein separates PET 1
Zum Datum des Release von Wary 5.1.1 (2011-02-25):
  • Kleinere bugfix von Puppy-Paket-Manager 1
  • Tweaks zum Speichern der Sitzung auf Flash-Laufwerk 1
  • Entfernen der doppelten Anzeige von save-file beim Hochfahren 1
  • nluug.nl repo von Liste entfernt (hoffentlich temporär) 1
Zum Datum des Release von Wary 5.1.2 (2011-05-25):
  • Woof unterstützt jetzt RPM-Pakete, wie der Puppy-Paket-Manager 1
  • Viele bug fixes und Verbesserungen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
  • Daemon 'pup_event' neugeschrieben (basiert auf 'zzz' PET) 1 2 3 4
  • 'fido' nicht-root operation eingeführt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
  • Sound-Assistent Frontend-Fenster 1
  • Unbegrenzte gepunktete Versionsnummern, 3-Zeichen-Grenze aufgehoben 1 2
  • 'welcome1stboot' Fenster rewritten in BaCon 1
  • UTF-8 locale Namen geändert von .utf8 auf .UTF-8 1
  • SFS downloader GUI 1
Zum Datum des Release von Wary 5.1.3 (2011-08-15):
  • Bugs fixed, Skripte verbessert, Dienstprogramme updated 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
  • Versions-Unterstützung für Abhängigkeiten 1 2
  • Repositorium 'common' kreirt 1 2
  • Desktop-Laufwerks-Symbole verbessert 1 2
  • Neue Dienstprogramme: exploderpm 1 2 3 pngoverlay 1
Zum Datum des Release von Wary 5.1.4 (2011-08-29):
  • Bugs fixed 1 2 3 4 5 6 7 8
  • Neues Skript 'findpkgs' zum Finden von Paketen zur Benutzung in build 1 2 3 4
  • Woof Verbesserungen für Slacko (Slackware-basiert) build 1 2 3 4
  • Eindeutiger Hostname im Netzwerk 1
Zum Datum des Release von Wary 5.2 (2011-10-13):
  • Bugs fixed 1 2 3 4 5 6
  • 'pupdialog' drop-in Ersatz für 'dialog' wenn X läuft 1 2
  • PupCamera: automatische Erkennung digitaler Kameras 1 2
  • Woof allgemeine Verbesserungen/Rationalisierungen 1 2 3 4
  • X GUI shutdown, sogar internationalisiert 1 2 3
  • Unterstützung für JWM Menü-Symbol 1
Zum Datum des Release von Wary 5.2.2 (2011-11-17):
  • Halbautomatischer Flashplayer-Download repariert 1
  • Sitzung speichern als verschlüsselte Datei war teilweise defekt 1
  • Tweaks, improvements, fixes 1 2 3 4 5 6 7 8 9
  • X GUI Quick Setup, schnelle Konfiguration beim ersten Hochfahren 1 2 3 4 5 6
Zum Datum des Release von Wary 5.3 (2012-4-7):
  • Es gab massive Umstrukturierungen zu Unterstützung der Internationalisierung. Puppy kann jetzt sehr leicht dazu gebracht werden, in einer anderen Sprache zu operieren, ganz von Anfang an. Im Herzen ist ein leicht zu benutzendes GUI namens 'MoManager', das Übersetzungen in eibe andere SPrachesehr leicht macht 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
  • Übersetzung wird erreicht durch ein Sprachpaket 'langpack' für jede Sprache -- wir haben so weit de, fr, pl, ru, es 1 2 3 4 5
  • Eine gewaltige Anzahl an wichtigen bugfixes und Verbesserungen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43
  • Neues 'pupmessage', einfacher Ersatz für xmessage 1
  • Das 'underdog' hat ein Comeback erhalten 1
  • Nicht-root-Benutzer 'fido' immer noch nicht fertig zum regulären Gebrauch, aber etwas Fortschritt 1
  • Woof2 unterstützt Multi-Aarchitektur, und online in einem Fossil-Repositorium 1 2

Bitte beachten, dass einige Puppies, die nicht mit der letzten Version von Woof gebaut sind, oder Remasters von früheren Puppy-Releases, nicht alle der obigen Fähigkeiten haben können.

Wary Puppy

Wary Puppy, sehen wir als unser kontinuierliches Engagement für ältere Hardware. Puppies mit aktuellem Linux-Kernel und X.org gebaut funktionieren möglicherweise nicht richtig auf älteren Computern. Insbesondere einige analoge DFÜ-Modem-Treiber können nicht mit aktuellem Kernel kompiliert werden. Ein weiterer wichtiger Bereich: alte Video-Hardware funktioniert nicht mit den neuesten X.org-Treibern. Viele unserer Spitzentechnologie-Puppies werden mit neueren Kernel-und X.org gebaut, aber Wary mit einem "alten" Kernel-und X.org 7.3, um so eine besser für die ältere Hardware zu sein. Allerdings ist Wary in jeder anderen Hinsicht auf die Spitzenprodukten wie die anderen Puppies, mit neueren Anwendungen und Unterstützung für alle modernen Peripheriegeräte (Drucker, Scanner, Kameras, digitale Modems, etc.). Wary ist auch mit dem letzten Woof gebaut, so hat es dieselbe Infrastruktur wie andere aktuelle Puppies.

Die Pakete für Wary wurden ursprünglich aus den Quellen in T2 kompiliert, dann binäre PET-Pakete erzeugt. Wary iwird jetzt mit PET-Paketen gebaut, mit einem kleinen aber wachsendem Repositorium. Da Wary ein langfristig unterstützes Projekt sein soll, wird es keine größeren Upgrades geben, nur inkrementielle Verbesserungen wie Upgrades von Anwendungen und bug fixes. Somit wird das PET-Repositorium jahrelang lebensfähig bleiben und wird weiter wachsen solange Entwickler Pakete beisteuern.

Mehr zum Konzept von Wary gibt es hier in einer Einführingsseite: http://bkhome.org/wary/

Verfolgung der Weiterentwicklung von Wary in meinem täglichen blog: http://bkhome.org/blog/?viewCat=Wary

Wary herunterladen (einschließlich Quelltexte): http://puppylinux.com/download/

Wary 5.0 Release-Hinweise

Wary 5.0 Release erfolgte am 29. Dezember 2010. Die Versionsnummer "5.0" impliziert keine Relation/Synchronisation mit anderen Puppy-Releases, so wie Lucid Puppy (nähert sich momentan 5.2). Wary 5.0 bedeutet einfach: dies ist das erste Release eines anderen Fünfte-Generations-Puppy.

Hier sind Highlights von Wary 5.0, in keiner bestimmten Folge:

  • Gebaut mit letztem Woof, 29. Dezember 2010, plus 'zzz'-Zweig (siehe oben)
  • Viele Anwendungen/Dienstprogramme 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
  • Neuerliche Benutzer-Beiträge zum Repositorium 'puppy-wary5' 1 2 3 4 5 6
  • Viele bug fixes und Verbesserungen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
  • BaCon BASIC Compiler in 'devx' 1 2 http://bkhome.org/bacon/
  • Älterer 2.6.31.14 Kernel, mit extra Modemtreibern 1 2 3 4 5 6 7 8
  • Älteres X.org 7.3, unterstützt ältere Video-Hardware 1 2 3 4
  • Video X.org Upgrades für neuere Hardware  1 2 3 4 5
  • Fantastische Unterstützung für Multimedia 1 2 3 4 5 6 7
  • Vorgeschlagebes Logo für Wary (iehe auch obiges Logo) 1

Es gibt verschiedens bekannte Probleme und/oder Dinge, die verbessert/repariert werden müssen:

  • Boot von USB-Medien 1 2
  • Wary ist ohne Dbus gebaut. Falls man es braucht, es ist ein PET-Paket 1

Einige allgemeine Puppy-bezogene News:

  • Online Anleitung zum Anfangen mit Programmieren 1
  • Wary funktioniert auf Gecko Edubook 1 2

Wary 5.1 Release-Hinweise

Wary 5.1, Release erfolgte am 19. Februar 2011, ist eine kleineres upgrade und bug-fix Release von 5.0. Ich habe versucht, nichts zu tun, was neue bugs bringen könnte!

Hier sind die Highlights von Wary 5.1, in keiner bestimmten Folge:

  • Viele Anwendungen und Dienstprogramme upgraded 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
  • Verschiedene Infrastruktur-fixes & tweaks 1 2 3 4 5
  • Langfristiger Kernel 2.6.32.28 jetzt Standard 1 
  • Alternativer "ide" Kernel 2.6.31.14 1 2
  • Neues CPU-Frequenz-Skalierungs-Dienstprogramm 1
  • Mehr PETs im Repo erzeugt von Billtoo und ttuuxxx 1
  • Mehr PETs im Repo 1 2 3 4 5 6
  • Grisbi unterstützt jetzt OFX-Import 1
  • Video-Upgrade-Assistent verbessert 1 2

Wary 5.1.1

Dies ist ein sehr kleines bugfix-upgrade von Wary 5.1. Das Hauptproblem in 5.1 ist, dass das Paket 'jimtcl' versehentlich fehlte, das für Erkennung und Setup einiger USB 3G Modems erforderlich ist. Man kann auch einfach ohne upgrade auf 5.1.1 einfach dieses PET installieren:
http://distro.ibiblio.org/quirky/pet_packages-quirky/jimtcl-0.63.pet
Andere kleinere bugfixes sind in der zugrundeliegenden Woof-Infrastruktur (siehe Hinweise oben).

Wary 5.1.2

Noch einmal, der Fokus war auf Fehlerbeseitigung, aber es wurden auch einige Pakete upgraded. Das meiste wurde auf Woof-Ebene getan, siehe oben. Zusätzliche Hinweise, spezifisch für Wary 5.1.2:

  • Anwendungen upgraded/fixed 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
  • Bibliotheken für Firefox4 (siehe Repo) und SeaMonkey 2.1 (PET kommt) 1 2
  • Rsync fehlte (needed von Snap2 benötigt) 1
  • Neue PET-Pakete im Repo verfügbar 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
  • 2.6.32-40 Kernel 1 2
  • Eine alte Version von SeaMonkey, 1.1.18 (kleine Größe), plus viele Addons 1

Wary 5.1.3

Meistenteils bugfixes und kleinere Upgrades auf 5.1.2. Es gab einige signifikante Verbesserungen auf der Woof-Ebene, siehe oben. Hinweise spezifisch für Wary 5.1.3:

  • 2.6.32-44 Kernel, mit HID und USB Treibern eingebaut 1 2
  • Anwendungen/Dienstprogramme updated/fixed 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
  • Neue Anwendungen: Standard-Anwendungen 1  Urxvtset 1
  • Neue Dienstprogramme: picscale 1 pngoverlay 1 yad 1
  • Neue PETs im Repositorium 'wary5' 1 2

Beachte, dass ich entschieden habe, bei SeaMonkey 1.1.18 zu bleiben, da 2.2 ein defektes Composer-Mmodul hat. Auch ist 1.1.18 kleiner und besser passend für ältere Hardware -- FlashBlock und AdBlock Plugins sind enthalten für diejenigen mit Modem und download-begrenzter Internetverbindung.

Ein Menge Projekte, die besondere Erwähnung brauchen: BaCon und gtkdialog. BaCon ist ein großartiger BASIC-Kompiler, und gtkdialog bietet anspruchsvolle GUIs für Shell-Skripte. Diese beiden sind extrem aktive Projekte, mit sehr starken Entwicklern und Benutzern. BaCon 1 2 3 4 gtkdialog 1 2

Wary 5.1.4

Mehr kleinere bugfixes und Upgrades auf 5.1.3. Einige fixes auch auf Woof-Ebene level, siehe oben. Hinweise spezifisch für Wary 5.1.4:

  • Anwendungen/Dienstprogramme updated/fixed 1 2 3 4 5 6 7
  • Kernel SMP/uniprocessor Fragen 1 2 3 4
  • Neue PET-Pakete in Repositorien 'wary5' und 'common' 1

Wary 5.2 Release-Hinweise

Dies ist ein massiver Upgrade relativ zur 5.1.x Serie. Alle Basispakete wurden in T2 neukompiliert. Bestimmte Entscheidungen wurden in T2 getroffen mit dem Plan des nahtlosen Upgrades von Xorg 7.3 auf 7.6 -- das heißt, das Standard-Wary-System hat Xorg 7.3, aber es ist geplant, daß Wary auf Xorg 7.6 upgradet werden kann durch Installation eines einzigen PET, und alle Anwendungen werden davor und danach funktionieren. Das erfordert sehr sorgfältige Konfiguration. Die Idee ist "Habe unseren Kuchen und iss ihn auch" -- Xorg 7.3 für alte Hardware, leichtes Upgrade auf 7.6 für neuere Video-Hardware. Der Plan scheint aktuell zu funktionieren.

Wie gewöhnlich, gewaltige Änderungen doch nur eine kleine Versionsnummernänderung. Viele bug fixes, Upgrades, neue Pakete. Zusammenfassung:

  • Recompile in T2 1 2 3
  • Leichtes Upgrade von Xorg 7.3 auf 7.6 durch ein einziges PET-Mega-Paket 1 2
  • Gtksourceview/Nicoedit entfernt, BaCon highlighting in Geany 1 2
  • Anwendungen/Dienstprogramme updated/fixed 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18
  • Gtkam entfernt, ersetzt mit PupCamera (siehe Woof Hinweise oben) 1
  • Lighthouse sys-info for easy reporting hardware when make bug report 1
  • PuppyPhone (Psip) upgraded, unser "Skype killer" 1
  • Adobe Flash player nicht länger in Wary, halbautomatischer Download 1
  • Neue PET-Pakete 1 2
  • Xfprot entfernt, defekt 1 (see Avast PET 1)
  • Neu, gHasher checksum generator 1
  • GTK upgraded von 2.21.1 auf 2.24.5
  • USB 3G Modems: usb-modeswitch upgraded, bug fix 1

Einführung von Racy Puppy. Wary 5.2 hat den 2.6.32.45 Kernel. Wie oben bemerkt kann Wary updated werden, um moderne Video-Hardware zu unterstützen durch Installation eines einzigen Mega-Pakets. Falls wir den ganzen Weg gehen und Wary auch mit einem sehr aktuellen Kernel bauen, dann ist Wary nicht länger "wary (=vorsichtig)" sondern zielt auf neueste Hardware. Dieser Neubau von Wary, zieht Wary effektiv "hoch an seinen Stiefelschlaufen", hat sogar seinen eigenen Namen gegeben, Racy Puppy (=rasant). Release von Racy wird bald sein. 1 2 3 4

Wary (und Racy) 5.2.2

Wary 5.2.2 ist ein bug-fix und minor upgrade von 5.2. Simultan, Racy puppy, unser "Wary on steroids" debutiert mit derselben Versionsnummer. Es gab einige Woof-level bugs in Wary 5.2, fixed, oben vermeldet. Hier sind Release-Hinweise spezifisch für Wary und Racy:

  • GTK 2.24.8, fixed langsame drop-down Listen & SM Einfg-Tasten-Crash 1 2 3 4
  • Neue Anwendung: Planner Projectmanager 1
  • Wary ist gebaut mit 2.6.32.45 Uniprocessor-Kernel. Racy ist gebaut mit 3.0.7 SMP (multiprocessor) PAE Kernel. Auch, ersterer benutzt Aufs, letzterer Unionfs. 1
  • Apps upgraded 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
  • Wary und Racy werden jetzt beide mit dem vollen Mesa-Paket gebaut, Intel bug fix 1
  • Drucken von einigen Anwendungen war defekt (Bsp: Abiword) 1
  • Neue Anwendung: Peasyprint 1

Racy hat Xorg 7.6 und den 3.0.7 Kernel, Wary hat Xorg 7.3 und den 2.6.32.45 Kernel. Racy fährt hoch auf X beim ersten boot, und startet Quick Setup, wohingegen Wary die Konfigurationsdialoge im Textmodus durchläuft, einschließlich Xorg-Assistent, vor dem Start von X. Ansonsten ist alles "unter der Haube" dasselbe, und PET-Pakete aus dem Repositorium 'wary5' sollten auf beiden funktionieren. Beachte, das Repo 'wary5' ist noch ein bischen light, aber ich hoffe, das zu verbessern. Allerdings wurde die Auswahl an SFS-Dateien gesteigert.

Im wesentlichen, falls man fragt, ob Wary oder Racy benutzt werden soll, Wary ist bestimmt für ältere Computer, speziell Einprozessor-CPUs und für die, die auf das Internet noch mit analogem Modem zugreifen.
Aber die Wahl zwischen Racy, Slacko, Lucid, u.s.w., ist Ihre eigene Wahl...

Wary (und Racy) 5.3 Release-Hinweise

Lies über 5.2.x oben, alles trifft auf 5.3 zu, mit nur einer kleinen Anzahl von Paket-Upgrades. Die wirklichen Änderungen sind auf der Woof-Ebene geschehen, insbesondere pervasive Unterstützung für Internationalisierung, plus einer Vielzahl an Fehlerbeseitigungen. Es gibt jetzt Sprachpakete 'langpacks', für viele Sprachen verfügbar, und diese enthalten auch Übersetzungen für die meisten der in Wary und Racy benutzten Anwendungen. Kurze Release-Hinweise:

  • One-stop-shop Sprachpakete für System-Ebene und Anwendungen. Lies Woof Release-Hinweise oben.
  • Anwendungs-Upgrades und fixes 1 2 3 4 5
  • Neue PET- und SFS-Dateien 1 2 3 4 5 6
  • ...eines dieser PETs ist extrem interessant, es ist 'sylpheed_portable' 1 2
  • Kernel in 5.2.2 benutzen Unionfs, geändert auf Aufs 1 2

Vielzahl an Puppies...

Spup (Slacko)

"Spup" ist unser generischer Name für Puppies gebaut mit Slackware Binär-Paketen. Der Hauptgrund hinter Spup ist Binär-Kompatibilität mit Slackware-Paketen, und der Puppy-Paket-Manager kann von jedem der Slackware-Repositorien installieren. Der gerade jetzt führende Spup ist "Slacko", und ist momentan eines unserer offiziellen Flaggschiff-Puppies. Letztes Release ist 5.3.1. 1 

Upup (Lucid, Precise)

"Upup" ist unser generischer Name für Puppies gebaut mit Ubuntu-Paketen. Unser letztes ist "Lucid Puppy", gebaut mit Ubuntu-Lucid-Lynx binären .deb Paketen. Was man bekommt, ist eine noch sehr kleine Distro (die Live-CD ist um die 130MB) mit fast jeder Anwendung, die man braucht und die Geschwindigkeit und Leicht-Benutzbarkeit, wofür Puppy berühmt ist.

Alle Vorteile von Puppy, plus Binär-Kompatibilität mit Ubuntu .deb Paketen -- Puppy's eigener Puppy-Paket-Manager wird jedes Paket vond den riesigen Ubuntu-Repositorien installieren!
Das offizielle Release von Lucid Puppy (auch bekannt als "Lupu") ist 5.2.8. 1 2
Hinweis, Precise Puppy, gebaut aus Ubuntu 12.04 Precise-Pangolin-Paketen, ist im Alpha-Status 1

FatDog64

FatDog64 ist kompiliert von Quellen aus T2 und optimiert für die Intel 64-bit x86 (und kompatible) CPUs. Diese Bauart tendiert zu führender Technologie in Fähigkeiten und Anwendungsversionen. Fatdog64 rührt von einer älteren Version von Woof her, hat aber viele Verbesserungen implementiert.
Eine anderes Merkmal von Fatdog64 ist: Browser und andere Internet- Anwendungen laufen als Benutzer 'spot'. 1

So viele Puppies!

Es ist so leicht, ein maßgeschneidertes Puppy zu erhalten, entweder durch Nutzung von Woof oder durch Remastern der Live-CD (es gibt ein super-einfaches Remaster-Program im Setup-Menü), und dies hat in einer gewaltigen Auswahl an maßgeschneidertencustom Puppies resultiert.
Das Hauptproblem ist nur herauszufinden, was verfügbar ist. Ein guter Start ist die Seite Community News: http://puppylinux.org/news/